Montag, 26. Juni 2017

Adelsabschaffung Deutschland 109 Weimarer Reichsverfassung

109 Weimarer Reichsverfassung WRV 

                                                                                       besagt, der Adel wurde abgeschafft, ist es wirklich so?

Einige Nachkommen des deutsch-historischen Adels sind der Meinung,"NEIN" der Adel wurde nicht abgeschafft und sie seien immer noch adelig
Selbst einige Beamte, Richter und Politiker glauben dieses auch noch. natürlich lesen die Meisten der Genannten, wohl die Zeitschrift Bunte, Bildzeitung und diverse andere Schmierblättchen, wo dem Leser suggeriert wird, der Adel würde in Deutschland noch existieren und ein/e Herr/Frau die sich als Fürsten/in bezeichnen, seien dieses auch noch.


Deutsche Verfassung:



Mit dem Inkrafttreten der Weimarer Reichsverfassung am 14. August 1919 wurden alle Vorrechte des Adels in Deutschland abgeschafft (Artikel 109 Abs. 2 WRV). Alle Bürger wurden vor dem Gesetz gleichgestellt.

Das aber sollte nicht die Abschaffung des Adels sein, nur die Vorrechte absprechen reicht da nicht, der Meinung bin auch.


Aber: 


Heute:  Ehemalige Adelstitel und Prädikate, wurden in Namensbestandteile umgewandelt , damit wurde der Adel endgültig abgeschafft.

....dies ist auch Ausfluss der Bestimmung des Art. 109 Abs. 1 und 2, wonach "alle Deutschen vor dem Gesetze gleich (sind)" und "Männer und Frauen grundsätzlich dieselben staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten (haben)". Die bei Inkrafttreten der Weimarer Verfassung geführten Adelsbezeichnungen wurden Bestandteil des Familiennamens. Art. 109 der Weimarer Reichsverfassung gilt gemäß Art. 123 des Grundgesetzes als einfaches Bundesrecht.... 
Denn:

Seit dem existieren in Deutschland nur akademische Titel (geschützte Titel) und keine Adelstitel/Prädikate mehr. Ein Name kann kein Titel sein, logisch.

Zitat :Deutsche Adelsrechtsausschuss (Unter Punkt 10)
"Zur Zeit der Monarchien war das Adelsrecht ein öffentliches Recht. Nach Abschaffung der Monarchien existiert der Adel nur auf privatrechtlicher Basis. Im Rahmen des Vereinsrechts, des vereinsmäßigen Selbstbestimmungsrechts."

Damit ist bewiesen, in Deutschland existiert der Adel nur noch als Verein, soziale Gesellschaft wie (Fußballvereine....etc) und jeder darf sich als adelig bezeichnen, benenne und spielen.
Jeder darf Adelsverbände gründen und jeder darf innerhalb der Vereine adeln.

Fazit:

Der Adel existiert demnach belegt und bewiesen, in Deutschland nur noch als Verein soziale Gemeinschaft.



Sonntag, 27. März 2016

Kleine Screenshot Galerie aus den Mobbergruppen Bei Facebook

kleine Screenshot Galerie aus den Mobbergruppen  Bei Facebook

Erklärung dazu  findet man hier

1) Schmutzkampagne gegen Alfred Boecker de Montfort und ...

2) So ist es , so war es : Alexander zu Schaumburg-Lippe ...


Es existieren noch Hunderte von diesen Screenshot, wo auch geschrieben wird, ich sei ein Kinderfic..., Kindermörder, Betrüger.....etc, auch Cay von Brockdorff wurde das gleiche vorgeworfen.



Hauptdarsteller ;  Michael Bentler , HP Wenzl-SylvesterAlexander Schaumburg 

 Und andere Nebendarsteller : Susanne LöfflerSascha Hans-Gert Henn usw....
Zu dem, " wir waren das nicht " http://mobberschau.blogspot.de/2016/03/neues-aus-der-rappel-lugen-puppenkiste.html




























Dienstag, 22. März 2016

Neues aus der Rappel-Lügen-Puppenkiste . Es spielen mit : Schaumburg , Bentler & C0.


Hass und Lügen können so lustig sein.
Ein Drama nach Blender Ritter von Itter, Fürstlein Schlutte-Lippe und Hass Peter der Kleine.



                                                              Hauptrollen besetzt von

Bentler, Fürstlein und andere Mobberpuppen.

Hassgruppen, Lügen, Intrigen, Drohungen und Peinlichkeiten....alles wird in diesem schäbigen Schauspiel geboten. Es knistert vor Spannung :-)

Der Anfang dieses Dramas....ohne den versteht man nichts.

1) Schmutzkampagne gegen Alfred Boecker de Montfort und ...

2) So ist es , so war es : Alexander zu Schaumburg-Lippe ...

3) Kleine Screenshot Galerie aus den Mobbergruppen Bei Facebook
http://mobberschau.blogspot.de/2016/03/kleine-screenshot-galerie-aus-den.html


2011 tauchte bei Fb. ein Fake Elke von Wolff sehr aggressiv und kriminell  auf, Dieses Fake nutze zum mobben ein Profilbild bei Fb. von einer SPD Bundestagsabgeordneten.
Wir konnten die SPD Dame ausfindig machen und setzten uns mit ihr in Kontakt. 
Die Dame war natürlich sehr entsetzt darüber und erstattete sovort Anzeige gegen unbekannt. Dann setzte sich die SPD- Hamburg mit uns in Kontakt, erfragten die Hintergründe zu der Sache und erstatte dann auch Anzeige. 
Das ermittelnde  Kriminalamt setzte sich darauf hin auch mit uns in Kontakt, man geht auch von politisch motivierter Kriminalität aus, man würde auch in andere Richtungen ermitteln.

Kapitel 1 von Kapitel ???    Die Eröffnung einer neuen Hassgruppe von Elke v Wolff bei Facebook.                                                                                                                              


Da wird doch wieder mit falschen Tatschen gehetzt.....

Zitat aus der neuen Hassgruppe...jemand schämt sich :

"Guido Westerwelle wäre bestimmt bestürzt, seine Magenta FDP ist von Braunen und Kriminellen untergraben. Nicht nur diese Hassgruppe bei Fb. wird von FDP'ler administriert, sonder sämtliche Mobber sind FDP'ler....beweisbar. 
2012 wurden FDP Politiker von einem EDP'ler drauf angesprochen, man erwiderte " Ja, wir wissen davon und werden uns kümmern" aber man hat sich nicht gekümmert. Ich würde die FDP nie wählen, das ist sicher!"

Um zu verstehen worum es ging und wie man darauf kommt das FDP'ler etwas damit zu tun haben, sollte man sich die Mitglieder der einzelnen Hassgruppen genaustens ansehen. Viele propagieren für die FDP auf ihren FB-Chroniken und sind in der FB Freundschaftsliste von dem Fürstlein wiederzufinden 

Natürlich hat man in dieser Hassgruppe verschwiegen, wer diese Kondolenz geschrieben hat, man hat einfach nur den Text veröffentlicht .Ganz klar will man Hass schüren, dieser Versuch ist aber flüssig in die Hose gegangen.



Spätestens jetzt wird  allen klar sein, wer hinter diese kriminellen Mobberei wirklich steckt. Wer aber immer noch nicht Verstanden hat, sollte dringendst weiterlesen.

Das Drama nimmt seinen Lauf......

Weil die Elke v Wolff so übel, selbst nach dem ein Opfer verstorben war, über ihn schrieb, möchten wir das dem Leser natürlich nicht vorenthalten.
Cay Baron V Brockdorff, auch ein eingefleischter FDP'ler verstarb 2013 leider, aber vorher fielen die Elke v Wolff, Bentler & CO über ihn her und warum ? Weil der Cay ein guter Freund von mir war und mich verteidigte, er hatte gehandelt wie sein Großvater, der letzte Ritter Deutschlands.
Ja so sind die Elke v Wolff, Bentler & CO. Aber Cay's Ex-Freundin ?, zumindest hatte sie eine Zeitlang bei ihm gelebt, wie uns bekannt ist, Fr. S. Bogner Löfflner ( Weiter unten zu finden) ist nicht dieser Hassgruppe beigetreten um Cay v Brockdorff zu verteidigen, nein...nein.... jeder darf sich jetzt vorstellen wie manche Frauen reagieren, wenn sie nicht das bekommen was sie möchten.
Ein Schelm... der jetzt böses denkt ;-)

Nun zu einem unseriösen, niveaulosen, sogar sträflichen Kommentar von Elke v Wolff unter einer Kondolenz, geschrieben nach Cay's Tot....es war nicht der einzigste eklige Kommentar, der dort von der Bande hinterlassen wurde.


Braun als brauner...


Bentler & Co distanzieren sich von Elke und der Seite


Natürlich distanziert er sich, so wie das Fürstlein von dieser Hassseite gegen mich....Die Sonne ist blau...ich schwöre !


Etwas zurück in die Vergangenheit.

Hier begrüßt Elke v Wolff das Fürstlein und mit Micha ist Bentler gemeint




Kapitel 2 von Kapitel ???       Wir waren das nicht...ich schwöre ! 

Mit dieser unbeholfenen, dummen und nicht überlegten Aktion, hat der fake Ritter v Itter Prof. Dr. wiedereinmal seiner Durchlaucht dem Fürstlein, mehr geschadet als geholfen. Erst durch diese Aktion, fühlte ich mich provoziert, auf dieser Seite für Klarheit zu sorgen.
Nicht das erste mal, dass der Ritter sein Fürstlein aus Dummheit durch den Kakao  zieht und bloßstellt....Gleiches gesellt sich eben gern mit gleichen und Dumm bleibt eben dumm.
Sollen die das Problem intern lösen...ich kläre munter weiter auf

Und natürlich versucht der Blender, der eine andere Hassgruppe gegen mich administriert, seinen Kopf und den seines Freundes ( Fürstlein) aus der Schlinge zu ziehen.
Schnell sind andere Schuldige gefunden, die waren es, das sind die Schuldigen....

Auch sein Freund ( Fürstlein) hatte da schon darauf hingewiesen, vor Jahren schon und Bentler verbreitet des Fürstleins Botschaft.  Komisch ist aber, das er selbst lange danach, noch in Hassgruppen mit den gleichen Mobber schrieb, auch mit Elke von Wolff . Hier sehr gut zu sehen 

So ist es , so war es : Alexander zu Schaumburg-Lippe ...

Komisch ist auch, das diese Montfort fakes, die jetzt die Mobber sein sollen, selbst seine und Bentlers Feinde sind und einige der Mobber ( Mitglieder der Hassgruppen- oben zu sehen) in der Freundschaftsliste bei dem ( Fürstlein ) zu finden sind.

Nein Blender fake Ritter von Itter Prof. Dr., jeder der hier gelesen hat, findet es durchaus nicht dubios, sonder hat verstanden, wer, was und warum...


Natürlich ist es für Bentler & Co so,... alles aus den Kontext gerissen. Wie soll man aber hier etwas aus den Kontext reißen? Alles schwarz auf Weiß, alles wie es ist und war und nicht wie bei Bentler & CO zusammengebastelt und manipuliert... Ihr habt es geschrieben, ihr habt es getan und jeder kann es sehen.
Es ist natürlich belastend, wenn man seine eigenen Schweinereien und Schwachsinn unter die Nase gerieben bekommt.....erwartet kein Mitleid !
Fr.S.Burghardt FDP fällt auch schon länger auf. Sie hatte sich mal gegen das Fürstlein gestellt und mir so einiges brisantes aus ihrem Nähkästchen über das Fürstlein erzählt.
Verschmähte liebe ? bis jetzt ist sie noch keine Prinzessin.
Frohe Ostern Fr. Burghardt, mögen sie ihre Eier finden...;-)

Nur am Rande bemerkt 

Kapitel 3 von Kapitel ???Die Beweise sind Genick brechend und die Lügen werden zu Staub     

Zumal schreibt auch Bentler Freund, der Hass Peter ( auch den einen oder andern Gerichtsbeschluss kassiert ) nett mit der Elke von Wolff, also nach Bentlers Ausrede, mit einem Montfort fake. das würde der Hass Peter aber nie tun und diese Gruppe stammt aus dem Jahr 2013 und nicht Jahre vorher, wie Bentler behauptet.

 Elke v Wolff ( mit einem Profilbild von der angesprochenen SPD Frau )  


Hass Peter in der neuen Hassgruppe von Elke, er hat wohl, nach  dem er auch gerichtlich abgestraft wurde und seine Schulden monatlich abzahlen musste, kaum etwas dazu gelernt. Aber vielleicht würde ihn eine  2 Rentenkürzung zur Vernunft bringen?!  
" Bleiben sie mal schön höflich zu mir , ich bin der  Hass Peter "




Hier schreibt eine Fr. Bogner Löfflner, FDP, auch eine gute Freundin von Bentler, Hass Peter und dem 
( Fürstlein ) in einer Hassgruppe, in der gleichen wo die Elke v. Wolff hetzt und das Fürstlein auch seine Kommentare hinterlassen hat
Dann scheint die Fr. auch ein Montfort-fake zu sein, so wie alle von denen...laut Bentler :-)



Und hier Sitz er, der Bentler mit der Elke v Wolff gleich in der ersten Reihe  einer Hassgruppe und schreibt mit Elke v Wolff und dem Fürstlein & CO



Besser konnte es nicht laufen...im Jahr 2012

Im einer anderen Hassgruppe

Und hier zeigt Bentler, wie sehr er der Elke v Wolff und dem Fürstlein gefallen will. Er schickt mich an den Mülleimer um Nahrungsmittel zu besorgen, ein wirklich sozialer Mensch dieser Bentler....Ein Mann Namens Adolf wäre stolz auf seinen Jünger gewesen, weil der sich aber zum Glück in den Schädel schoss, kann es jetzt nur Elke und sein Fürstlein sein.
Elke v Wolff nannte diese vierte Hassgruppe " Zudecker ", natürlich waren auch alle anderen in dieser Hassgruppe fleißig.


Und noch ein Jünger des Bösen, aus der gleichen Hassgruppe.
Er hat sich bei " Alexander informiert, ob ich ihn verklagen könnte, Alexander beruhigte ihn "
Es gab in diesen Hassgruppen nur einen Alexander und der will ja niemanden von denen kennen.

Kapitel 4 von Kapitel ??? Das Fürstleins Schwur....zwei Finger über kreuz.

Der versuch, andere fälschlich zu bezichtigen, ist wiedereinmal flüssig in die Hose gegangen, und bestätigt, wie schäbig feige und dumm diese Bande ist, 


Hier kann man auch so einiges darüber erfahren und sich ein Bild machen.

                  Schmutzkampagne gegen Alfred Boecker de Montfort und ..



Fürstlein "distanziert" sich und wie !


Er tut es so offensichtlich, sich distanzieren von dieser Hassseite, in dem er doch noch schnell ein Gefällt mit unter einen Mobberartikel gegen mich hinterlässt.


Und hier zeigt das Fürstlein wie ehrlich er ist. Ein König hat gedacht.....oder doch nicht?

So ist es , so war es : Der Versuch eine Lüge zu rechtfertigen...



Und wenn sie nicht verhaftet wurden und im Knast sitzen, wird das schäbige Schauspiel weitergehen...Demnächst in dieser Puppen-Rappelkiste.