Samstag, 12. Dezember 2015

Hassgruppe bei Facebook : W-Sylvester / M.Bentler entlarvt und bloßgestellt





Eine Hassgruppe bei Facebook, mit dem Titel  Fakebook of False Nobility and other Fantasy People and Organization verbreite überwiegend Lügen über Alfred B. de Montfort.
Wer dahinter steckt ist klar.
Facebook
Der Fake Ritter von Itter.>  Admin der FB-Seite - Bentler https://www.facebook.com/michael.bentler.3?fref=ts   ++++ > https://www.facebook.com/michael.bentler
Ein Verurteilter ( Erlass einstweilige Verfügung ) Herr W-Sylvester und der mehrfach  (Erlasse einstweilige Verfügungen & Urteile )  M. Bentler. Beide versuchen mit allen Mitteln Herrn B.de Montfort zu verleumden, vor allem mit Behauptungen, Herr de Montfort sei ein Fälscher, Betrüger und kriminell.

Wir möchten an dieser Stelle auch vor gewisse kriminelle Seiten im gesamten www warnen, die über Alfred B. de Montfort als Fake berichten. Diese Seiten werden mit einem Programm überwacht und Daten abgefischt.

     
                                                     Der Beweis


Hier ein kleiner Einblick in das ua. gestörte Bentlerhirn :

Ritter Bentler und der böse Drache, die Justiz.....

+
+ Hass Peter, der Bentler Freund. Es ging bei FB um den Herrn aus Gelsenkirchen und deren veröffentlichten Dokumente. Der Herr aus Gelsenkirchen hatte sich aber mit anderen legitimen Dokumenten bei Gericht verifiziert und seinen Realnamen bestätigt. 
Der Antrag auf Rubrumsänderung wurde daraufhin abgelehnt

+

Behauptungen :
Herr de Montfort soll seine Legitimationspapiere/Personenstandesdokumente gefälscht haben und damit Bankkonten, Rentenversicherung, Krankenkasse und andre Behördliche Institutionen, wie zb. die Justiz mit seinem Rechtsanwalt  getäuscht haben.
Zu dem Zwecke wurde eine Hassgruppe bei Facebook und mehrere Websiten von den beiden Herren gegründet und veröffentlicht. Mit dem Titel Fakebook of False Nobility and other Fantasy People and Organizations bei FB., wo gelogen wird was das Zeug hält, und die Wiederlegungen dieser Lügen natürlich schnell wieder gelöscht werden, damit deren Lügen weiter standhalten können. 
Das haben wir aber alles als PDF speichern/sichern können, bevor alles wieder gelöscht wurde. 
Um zu beweisen das von den beiden Herren bewusst, strafbare Verleumdungen verbreitet und die Wiederlegungen der Verleumdungen, bewusst gelöscht oder nur für eingeschränktes Publikum sichtbar gemacht werden .
Vorab die Seite mit den bereitgestellten Dokumente und Gerichtsurteile von Herr de Montfort, die in der Fb-Guppe/Seite als falsch, gefälscht und kriminell bezeichnet werden.


Hier einige ausschnitte der Post in der Gruppe
Die Wahrheit und Entlarvung der Lügen und wer hinter der Gruppe steckt und warum.

                                         Wahre Worte und auf den Punkt gebracht.




PDF bitte klicken.


3) Hier hat Bentler versucht eine Kontokarte ohne offizielle Legitimationspapiere/Personenstandesdokumente zu eröffnen, hat natürlich nicht geklappt

4) Der Edle von Itter der Bentler ist kein Edler, der Fakejäger ist selbst ein Fake

Der Edle Herr und seine virtuelle Bankkarte, daneben sein Uni Ausweis, wo der Ausweis geschrumpft und das Foto scheinbar eingeklebt wurde.
Eine kompetente Aussage von jemanden, der den akademischen Dr.Titel selbst trägt und sich auskennt. Bentler meint er sei ein Prof. & Dr., dieses kann er aber nicht belegen, deswegen stellen wir seine Behauptungen in frage.

Zitiere :

"Ich möchte mal bezweifeln, dass das akademische Profil des Herrn Bentler wirklich so authentisch ist, wie er es hier beschreibt:
U.a. deswegen, weil von ihm im Internet keine einzige wissenschaftliche Arbeit zu finden ist. Professoren und Wissenschaftler veröffentlichen doch in der Regel regelmäßig, und deren Arbeiten sind auch öffentlich zugänglich bzw. zumindest mit Titel der Arbeit in einer Datenbank verzeichnet. Bei Bentler findet man nix. Weder auf Französisch noch auf Deutsch. In seinem Profil gibt er u.a. auch an, Wirtschaftsdeutsch zu unterrichten. Dazu muss man Germanistik studiert haben, was bei ihm aber nicht der Fall ist. Und: keine ordentliche Uni stellt einen Nicht-Germanisten für so einen Posten ein, auch eine französische nicht., Alles doch sehr merkwürdig......."
PS :
Der Betreiber dieser Seite  Fakebook of False Nobility and other Fantasy People and Organization, Michael Bentler, ist selber ein fake- bezeichnet sich als Professor, isr aber keiner. er gibt selber an, ein maitre des conference zu sein, was im franz. Uni-System einer Position im sog. Mittelbau entspricht. er kann zwar lehre und Forschung betreiben, kann aber keine Dissertationen betreuen und ist auch kein Professor im franz. und deutschen uni-system. er hat auch keine Habilitation, und als promovierter Historiker mit dr.-grad erfüllt er keine der formalen Voraussetzungen, um jemals auf den posten eines Professors zu gelangen. der Bentler ist ein Blender, was seine funktionsbezeichnung als angeblicher Professor angeht, er ist "nur" ein promovierter Historiker. Bentler, das professoren-fake, verarschen sie doch ihre verblödeten Adelsftreunde, aber nicht uns!
Siehe hierzu auch:
https://en.wikipedia.org/wiki/Academic_ranks_in_France






Natürlich werden wir in nächster Zukunft weiter PDF zu dieser Hassseite hier einstellen.

Dienstag, 12. Mai 2015

Der Versuch eine Lüge zu rechtfertigen...

Eine Lüge nach der anderen, zieht durch die Welt....Wenn jede Lüge Vermögen bringt, weiß ich warum so mancher in Geld schwimmt.




Ein gutes Beispiel.

Herr #Alexander Prinz zu Schaumburg-Lippe
verbreitetet gern, Alfred Boecker de Montfort hätte ihn gebeten, ihn,
wahrscheinlich gemeint  "Adelsrechtlich " anzuerkennen...natürlich entspricht das nicht der Wahrheit, denn Schaumburg ist nicht dazu befugt.
Unter anderem bin ich adelsrechtlich anerkannt und brauche nicht den Seegen des Herrn Schaumburg.



Was auch hier ? Herr Alexander zu Schaumburg-Lippe






Zum Beweis der Identität,   ( Kein Künstlername )
https://www.flickr.com/photos/91387285@N03/sets/72157648003782552/


Und so sah meine Frage wirklich aus.



Diese Frage bezieht sich ganz klar auf den Gleichheitssatz – Wikipedia
Denn wenn Herr Schaumburg meint, er sei durch das Adelsprädikat und ( Prinz-kein Adelstitel) adelig, so bin ich es mit meinem Adelsprädikat und Titel auch. Wenn er nicht durch das Adelsprädikat adelig ist, so bin ich es auch nicht. Adel basiert auf Privatrecht .




In der Diskussion wurde die Frage von mir gestellt : 

Das große Kostüm-Schlippi-Archiv

Leider ist die Stelle als ich diese Frage stellte , ob er adelig sei, nicht festgehalten worden. Das ich den Sch-Lippe NICHT um Anerkennung gebeten habe, ist wohl eindeutig zu verstehen...Was und warum Herr Schaumburg dort gesehen und gelesen hat,ich würde um Anerkennung bitten, kann ich nicht wissen, wahrscheinlich das, was er lesen und sehen wollte...von Geisterhand geschriebenes

Der Versuch eine Lüge zu rechtfertigen, zitiere wortgleich :
Grün = A.B.C.de Mont.
Wann werden sie dieses offensichtliche Lüge öffentlich geradestellen und sich bei mir entschuldigen ?
Sie haben mich sogar zweimal aufgefordert, Sie „anzuerkennen". Eine dieser beiden Aufforderungen haben Sie beigefügt. Anders ist das nicht zu verstehen. Wofür sollte ich mich also entschuldigen? Dass ich seit Jahren – und in jüngster Zeit geradezu aberwitziger Weise - von Ihnen öffentlich gemobbt werde, ohne dass ich Ihnen irgend etwas getan hätte?
Wann werden Sie zur Vernunft kommen und Ihren pathologischen Rachefeldzug einstellen? Sie tun sich selbst keinen Gefallen, glauben Sie mir das. Das fliegt Ihnen alles um die Ohren, auch wenn Ihnen Herr Möbius etwas anderes einredet
-----------------------------------------------------------------------------------------------
Ich habe sie nicht gebeten mir eine Geschichte zu schreiben oder zu erzählen.
Zeigen sie mir wo ich sie gebeten habe mich anzuerkennen, sie sind nicht  befugt, mich oder jemand anderes anzuerkennen .  Wenn  sie das nicht können, sollten sie sich entschuldigen und diese Lüge öffentlich wiederrufen.
Dann lesen Sie doch einfach noch mal, was Sie geschrieben haben. Wie sonst soll ich das verstehen? Und jetzt lassen Sie mich gefälligst zufrieden.
---------------------------------------------------------------------------------
Ich kann lesen, sie auch?
Anscheinend nicht, aber mein Ra. kann es...Mal sehen ob wir uns die Lüge und falsch Behauptung von offizieller Seite bestätigen lassen.
Gute Nacht...TIPP...lesen lernen.
Wo soll denn da das Rechtsschutzbedürfnis sein? Aber meinetwegen, behalten Sie das letzte wort. Mir doch egal

------------------------------------------------------------------------------
...meinen sie , sie dürfen ungeschoren eine Lüge über mich verbreiten ? Und das ist eine offensichtliche Lüge um mir zu schaden und der Lächerlichkeit preiszugeben.
Ach du liebe Zeit. Heute so empfindlich? Immer schön forsch im Austeilen, aber mit dem Einstecken haben wir’s nicht so, oder?
Würde mal sagen, Baldriantee gegen die Aufregung und husch ins Bett mit Ihnen. 

-------------------------------------------------------------------------------------
..ich habe nur etwas gegen Lügner, bin es aber schon gewohnt und ärger mich nicht mehr. Es freut mich nur das diese Lügen immer schön von der Justiz widerlegt werden und ich wieder etwas habe was ich öffentlich stellen kann..Und jetzt “ Baldriantee gegen die Aufregung und husch ins Bett mit Ihnen “
Ich kann lesen, sie auch?
Anscheinend nicht

Da sagen Sie mir doch tatsächlich ins Gesicht, ich könne anscheinend nicht lesen. Ich glaube kaum, dass ich Ihnen das durchgehen lassen sollte. Im Gegensatz zu den Äußerungen, an denen Sie sich so stoßen, ist das glasklar eine strafrechtsrelevante Beleidigung. 

Ihre weiteren Mails werde ich jetzt nicht mehr lesen, weil mir das die Laune verdirbt, und die ist mir für Sie zu schade. Wenn Sie etwas zu  melden haben, teilen Sie es doch Graf Resseguier mit. Oder runzen Sie vernehmlich“. ;-)



Etc.....pp



Hoch lebe die Lüge für die, die die Lüge brauchen um sich wichtig zu machen!